Uhrenauktion

WARTUNGSBESCHREIBUNG
1. Der periodische Service
2. Die Grundüberholung

DIE WASSERDICHTHEIT

 [zurück]
 
 FACHGERECHTE WARTUNG


Ihre BREITLING Uhr ist ein hoch entwickeltes Präzisionsinstrument, das ununterbrochen und oft unter schwierigsten Bedingungen arbeitet. Auf kleinstem Raum gewährleisten eine Vielzahl von Werkbestandteilen alle Zeit- und Chronographenfunktionen. Dabei sind mechanische Abnutzungen unvermeidlich. Die Wartung erlaubt es, dieses Phänomen durch Schmieren und Auswechseln abgenutzter Bestandteile zu beheben. Damit Ihre Uhr einwandfrei funktioniert, sollte sie regelmässig überholt werden.
Um die Wasserdichtheit zu garantieren, ist das Gehäuse, welches das Werk schützt, mit Dichtungen versehen. Durch äussere Einflüsse treten bei diesen Dichtungen nach und nach Verschleisserscheinungen auf. Deshalb müssen sie regelmässig ersetzt werden. Beim Auswechseln dieser Teile unterzieht das BREITLING Service Zentrum Ihre Uhr einer Generalkontrolle.


WARTUNGSBESCHREIBUNG
Die von BREITLING konzessionierten technischen Zentren bieten Ihnen zwei Wartungsarten an:


1. Der periodische Service
Die Periodizität dieser Operation hängt wesentlich von der Benutzungshäufigkeit Ihrer Uhr im Wasser ab (siehe Kapitel Wasserdichtheit).


Die Mechanikuhr:
Reinigen und Schmieren der Hemmung und der Unruh. Parameterkontrollen des Werkgangs und der Uhrenfunktionen. Reinigung des Gehäuses und des Metallarmbandes, Ersetzen aller Dichtungen, Dichtheitskontrolle.


Die Quarzuhr:
Auswechseln der Batterie. Parameterkontrollen des Werkgangs und der Uhrenfunktionen. Reinigung des Gehäuses und des Metallarmbandes, Ersetzen aller Dichtungen, Dichtheitskontrolle.


2. Die Grundüberholung
Die Periodizität dieses Eingriffs liegt in der Grössenordnung von 4 bis 6 Jahren, dabei sollten jedoch die Benutzungsbedingungen Ihrer Uhr ausschlaggebend sein.


Mechanik- und Quarzuhren:
Werküberholung: Zerlegen des Werks und Reinigen der Bestandteile, Ersetzen abgenutzter Bestandteile, Zusammensetzen, Schmieren, Einstellen und Regulieren. Bei Quarzuhren, Auswechseln der Batterie. Auffrischen des Gehäuses und des Metallarmbandes, Ersetzen aller Dichtungen, Dichtheitskontrolle.


Die regelmässige Wartung ist die beste Investition seit dem Kauf Ihrer Uhr.


Der Interventionspreis setzt sich hauptsächlich aus dem Zeitaufwand des spezialisierten BREITLING Uhrmachers für die beschriebenen Operationen und den Originalersatzteilen zusammen. In der untenstestehenden Tabelle sind die Richtzeiten für die Eingriffe je nach Modell aufgeführt.


   Periodischer Service Grundüberholung
Mechanikuhr 1.10 Std. bis 1.40 Std. 3 Std. bis 5 Std.
Quarzuhr 45 bis 60 Min. 1.40 std. bis 2.30 Std.
 

(nach oben)

DIE WASSERDICHTHEIT


Heute sind sämtliche BREITLING Uhren, je nach Modell, verschiedengradig wasserdicht.
Doch äussere Einflüsse wie Transpiration, Chlor- oder Salzwasser, ultraviolette Strahlen und kosmetische Produkte beeinträchtigen die Wasserdichtheit auf die Dauer.
Bei intensivem Gebrauch im Wasser (z. B. Tauchen) empfiehlt sich ein jährlicher Wartungsservice, um die Wasserdichtheit zu garantieren. Bei gelegentlichem Wasserkontakt kann diese Operation alle zwei Jahre vorgenommen werden. Grundsätzlich sollte die Uhr jedoch jedes Jahr - am besten vor dem Sommer - bei einem konzessionierten Fachhändler oder in einem BREITLING Service Zentrum kontrolliert werden.
Der Wasserdichtheitswert für welchen die Uhr konzipiert wurde ist auf dem Gehäuseboden jeder Uhr in Bar oder Metern angegeben. Dabei handelt es sich um Richtwerte und nicht um absolute Tauchtiefen. Die Krone sowie die Drücker dürfen unter Wasser oder an nassen Zeitmessern auf keinen Fall betätigt werden*. Die Tabelle unten gilt als Richtlinie für den adäquaten Gebrauch der Uhr, je nach ihrem Wasserdichtheitsgrad:
 
 

 Instruments for Professionals
 [zurück]

 
CHRONOMAT EVOLUTION ein großer Klassiker in neuem Styling
Der vor zwanzig Jahren entgegen allen Tendenzen lancierte CHRONOMAT erwies sich bald als Wegbereiter für die Wiedergeburt mechanischer Chronographen. Nun präsentiert BREITLING den CHRONOMAT EVOLUTION, eine neue Version des einstigen Modells, das in dieser Produktekategorie als Referenz galt. Für die Designer von BREITLING bedeutete das Restyling eine grosse Herausforderung, und das Resultat kann sich sehen lassen: ein pulenter, rassiger Chronograph mit einer perfekten Alchimie von Proportionen und Linienführung, ein Chronograph, der seiner Bestimmung als ebenso präzises wie funktionales «Instrument for Professionals» unbeeinträchtigt nachkommt.

Historischer Rückblick
Anfang der 80er-Jahre ist Ernest Schneider der neue Inhaber von BREITLING. Sein Freund Willy Breitling hat ihm die Geschicke der Marke einige Monate vor seinem Tod übergeben. Seit Jahrzehnten schon geniesst die Firma den Ruf als anerkannte Lieferantin zahlreicher Militärstreitkräfte auf der ganzen Welt, insbesondere im fliegerischen Bereich. Es ist also nicht erstaunlich, dass die berühmte italienische Militärstaffel Frecce Tricolori BREITLING beauftragt, ein Handgelenkinstrument nach spezifischen Angaben zu entwickeln. Der Zuverlässigkeit und Funktionalität wird oberste Priorität eingeräumt, allerdings darf dabei das Design nicht vernachlässigt werden, denn die Frecce Tricolori sind in erster Linie Italiener ! Der von BREITLING unterbreitete Prototyp überrascht. Auf den ersten Blick durch sein Volumen, dann durch seine drehbare, mit Reitern bestückte Lünette. Diese Elemente dienen zum Memorieren einer Zeit und erleichtern zudem das Drehen der Lünette, selbst mit Handschuhen. Das entspiegelte Glas sowie die grosszügigen Zeiger gewährleisten bei Tag und bei Nacht ein problemloses Ablesen der Zeit. Doch die eigentliche Sensation ist das Uhrwerk. Ernest Schneider setzt auf einen Chronographenmechanismus mit Automatikaufzug, das Werk Valjoux 7750.
Diese Entscheidung widerspricht jedem gesunden Menschenverstand, denn der präzise und pflegeleichte Quarz hat Hochkonjunktur; selbst den Schweizer Uhrmachern ist es eben gelungen, die weltweit flachste Quarzuhr mit einer Höhe von weniger als einem Millimeter zu präsentieren.
Ernest Schneider rechtfertigt seine Wahl durch die Tatsache, dass wirklich zuverlässige Elektronikwerke nicht verfügbar sind, und durch deren anfällige Batterie. Die Frecce Tricolori sind sofort begeistert. Wir schreiben das Jahr 1984, und die Firma BREITLING feiert ihr 100-jähriges Jubiläum. Das neue Produkt erhält den Namen CHRONOMAT, eine Zusammensetzung aus den Wörtern Chronograph und automatisch. Schon bald entdecken auch versierte Amateure den avantgardistischen CHRONOMAT. Wenig später folgt ihnen ein breiteres Publikum, vorerst in Italien, dann in der ganzen Welt. Der CHRONOMAT steht für das Aufleben des automatischen Chronographen und beschleunigt das wieder gewonnene Interesse für von Uhrmachern gefertigte komplexe Mechanismen.

Das Restyling eines Klassikers
Zum 120. Jubiläum der Marke präsentiert BREITLING den CHRONOMAT EVOLUTION. Auch in der neuen Version bleibt er das Flaggschiff seiner Kollektion. Nach wie vor gilt der authentische Klassiker als Referenz im Bereich der automatischen Chronographen. Das Restyling eines so bedeutenden Modells stellte die Designer von BREITLING vor eine beachtliche Herausforderung. Grundlegende Überarbeitungen haben zu einem grösseren, präsenteren, opulenteren und dennoch rassigen CHRONOMAT geführt; er zeigt ein gelungenes Zusammenspiel von genau berechneten Proportionen, fein gezeichneten Wölbungen und akribischer Fertigung.

Jedem Detail wurde besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Das Zifferblatt ist minutiös bearbeitet, guillochiert und mit Indexen oder arabischen Ziffern verziert. Die Krone und die Drücker sind solid in der Gehäuseflanke verankert und geschützt. Die Hörner fallen seitlich leicht ab und gewährleisten so eine perfekte Ergonomie. Der in jeder Hinsicht luxuriös konstruierte CHRONOMAT EVOLUTION präsentiert sich in Edelstahl, zweifarbig, in Gelbgold sowie in einer imitierten Serie in Weissgold.

Absolute Priorität: PERFORMANCE
Auch mit der perfekt geschwungenen Formgebung bleibt der CHRONOMAT EVOLUTION vorrangig ein echtes «Instrument for Professionals», ein robuster, präziser und funktionaler Chronograph. So ist das Gehäuse mit verschraubten Sicherheitsdrückern ausgerüstet, die einem Überdruck von 30 Bar bzw. 300 m Tiefe standhalten. Zudem schützt diese Vorrichtung effizient vor Stössen. Im CHRONOMAT EVOLUTION tickt das gleiche Werk wie in seinen Vorgängern: das Kaliber 13, das wie sämtliche BREITLING Chronographen von der Offiziellen Schweizerischen Chronometerkontrolle (COSC) zertifiziert wurde. Der in der BREITLING CHRONOMÉTRIE zusammengesetzte und «präparierte Motor» gehört zu den bewährtesten Chronographenmechanismen mit Automatikaufzug überhaupt.

 
 Ausführung aus EDELSTAHL
Um die Lancierung des CHRONOMAT EVOLUTION gebührend zu feiern, präsentiert BREITLING eine der berühmten italienischen Kunstflugstaffel Frecce Tricolori gewidmete Einführungsserie. Dabei handelt es sich um eine weltweit auf 1000 Stück limitierte Auflage mit schwarzem Zifferblatt, das die Initialen P.A.N. (Pattuglia Acrobatica Nazionale) sowie das «Frecce»-Logo trägt. Der Boden ist mit der Silhouette der neun Aermacchi MB-339A/PAN der Elitepatrouille verziert.

 
 
 Ausführung ZWEIFARBIG
Die Robustheit gehört zu den wesentlichen Eigenschaften des CHRONOMAT EVOLUTION. Davon zeugen die verschraubte Krone und die ebenfalls verschraubten Sicherheitsdrücker, die - vor Stössen geschützt - im Gehäuse integriert sind.

 
 
 Ausführung in 18 K GELBGOLD
Werk: BREITLING Kaliber 13, offiziell zertifizierter COSC Chronometer, Hochfrequenzautomatikwerk (28800 Halbschw./h), 25 Rubine, 1/4-Sekunden-Chronograph, 30-Minuten- und 12- Stunden-Totalisator. Datum. Gehäuse: Edelstahl, zweifarbig, Gelbgold oder Weissgold (limitierte Serie). Wasserdicht bis 300m /30Bar (Goldgehäuse wasserdicht bis 100Meter / 10Bar). Verschraubte Krone. Verschraubte Sicherheitsdrücker. In eine Richtung drehbare Lünette mit Sperre. Bombiertes, beidseitig entspiegeltes Saphirglas. Durchmesser 43,7 mm. Armbänder: Barenia-Leder, Kroko, DIVER PRO aus Kautschuk oder PILOT aus Metall.
 
 
 

WELTZEIT

Der 1952 von BREITLING lancierte NAVITIMER ist zum Kultobjekt geworden. Seit seinem Bestehen haben sich weder seine Form noch seine unverkennbaren Eigenschaften verändert. Und der seit 50 Jahren ohne Unterbruch produzierte NAVITIMER gilt als Urzeitmesser aller in der Welt hergestellten Chronographen. Der neue NAVITIMER WORLD verleiht der emblematischen Linie von BREITLING eine noch nie da gewesene Dimension. Denn dieser Chronograph ist der grösste je von BREITLING entworfene NAVITIMER. Trotz seines Mehrvolumens von 10% im Vergleich zur Originalversion hat der NAVITIMER WORLD nichts von seinem Tragkomfort eingebüsst. Doch als wirkliche Besonderheit verfügt er über eine zusätzliche Zeitzonenanzeige. Dank des Chronometer-zertifizerten Kalibers 24 zeigt ein zweiter Zeiger auf einem 24-Stunden-Kreis die Uhrzeit eines anderen Orts auf der Erde deutlich lesbar an. Zudem sind auf der Gehäuserückseite die Zeitzonen der bedeutendsten Weltstädte eingraviert. Wie sämtliche NAVITIMER ist auch die Version WORLD mit dem unentbehrlichen kreisförmigen Rechenschieber ausgerüstet, der diesem legendären Chronographen zu Weltruf verholfen hat.
 NAVITIMER WORLD

 
 Werk: BREITLING Kaliber 24, COSC-zertifizierter Chronometer, automatisches Hochfrequenzwerk (28 800 Halbschwingungen/Stunde), 25 Rubine. 1/4-Sekunden-Chronograph, 30-Minuten- und 12-Stunden-Totalisatoren. Zweite Zeitzone mit 24-Stunden-Anzeige. Datum. Gehäuse: Edelstahl. Limitierte Serien in Rosé- oder Weissgold. Wasserdicht bis 3 Bar. In zwei Richtungen drehbare Lünette mit Rechenschieber. Bombiertes, beidseitig entspiegeltes Saphirglas. Durchmesser 46 mm. Armbänder: Barenia-Leder, Kroko, Büffel und Metallband NAVITIMER.