Warenkorb

Uhrenbeweger

--------------------------------------------------------------------------------


 

Uhrenbeweger Betriebsanleitung

MTE Produkte sind von hohem technischen Stand, tausendfach bewährt unter Verwendung hochwertiger Werkstoffe. Jedes Produkt ist sorgfältig montiert und mehrmals geprüft. Mit dem nunmehr erworbenen Gerät haben Sie die Möglichkeit bis zu 4 Chronographen gleichzeitig in Bewegung zu halten. Es ist gleichgültig, mit welchem Chronographenwerk Ihre Uhren ausgerüstet sind, der Rotor wird in Bewegung gehalten. Eine eingebaute elektronische Regelsteuerung, ähnlich dem eines Zufallsgenerators, steuert die Rotation in linker wie rechter Drehrichtung.

Sicherheitsvorschriften:

Um Beschädigungen durch Brand oder elektrischen Schlag zu vermeiden, vergleichen Sie Ihre Netzspannung mit den Angaben auf dem Typenschild und benutzen Sie nur die Nennspannung. Für den Stecker bitte nur geerdete Steckdosen benutzen. Gerät, Schnur und Steckdose vor Wärmequellen und direkter Sonneneinstrahlung schützen. Stecker niemals mit feuchten Händen herausziehen. Schalten Sie das Gerät ab, wenn Sie es nicht benutzen.

 

IN BETRIEBNAHME

- Nach sorgfältigem Auspacken stellen Sie das Gerät auf den dafür vorgesehenen Platz.

- Ziehen Sie die Uhren nochmals auf, kontrollieren Zeit, Tag und Datum und schließen das Armband auf mittlere Größe.

- Drücken Sie mit Daumen und Zeigefinger der linken Hand die Haltefeder zusammen und stülpen Sie die Uhr darüber.

- Nach dem Loslassen der Haltefeder sollte die Uhr fest fixiert sein

- Schieben Sie die Buchse der Haltefeder über eine der vorstehenden Achsen bis das Transportrad auf dem gummierten Gehäuseoberteil aufsitzt.

- Wenn Sie jetzt den Stecker in die Steckdose stecken, wird die Elektronik aktiviert und der Uhren-Drehkopf wird sich in Kürze in Bewegung setzen.

- Von nun an sind Ihre Uhren allzeitig in Bewegung. Sollte aus irgend einem Grund der Uhren-Drehkopf unbeabsichtigt blockiert werden, z.B. durch einen Fremdgegenstand, verhindert eine Kupplung die Beschädigung des Antriebsmotors. Es ist aber alsbald dafür zu sorgen, daß ein störungsfreies Abwälzen der Transporträder wieder gewährleistet ist. Das Gerät ist wartungsfrei.

Achtung: Beim Umdrehen des mit Uhren bestückten Watch-Winders besteht die Möglichkeit, daß die Haltefedern sich vom Uhren-Drehkopf lösen und herunterfallen. Dabei könnten die Uhren beschädigt werden.